Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK)
in Sachsen-Anhalt

[Start]  [ACK - was ist das?]  [Satzung]  [Mitglieder]  [Lokale ACK]  [Aktuelles]  [Archiv]  [Kontakt]

Bericht:
Thorsten Moll mit Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt ausgezeichnet
Die ACK Sachsen-Anhalt gratuliert ihrem langjährigen Mitglied in der Delegiertenversammlung sehr herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung und freut sich freut sich über diese Würdigung christlichen Engagements in einem weitgehend säkularen Umfeld.
Thorsten Moll mit Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt ausgezeichnet
Der Magdeburger Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper hat am 19. Januar 2016 Pastor Thorsten Moll im Alten Rathaus die Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt verliehen. Die Ehrung nahm der Oberbürgermeister auf Bitten von Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff vor.
1992 zog Thorsten Moll in die Landeshauptstadt und wurde pastoraler Leiter der Gemeinde „Vaters Haus“. Darüber hinaus arbeitete er mit an Gemeindegründung und Gemeindebau in weiteren Städten in Sachsen-Anhalt. Um soziale Aktivitäten der Gemeinde zu ermöglichen, wurde das „Sozialwerk“ der Pfingstgemeinde als Verein unter Vorsitz von Moll gegründet, das Mitglied im Diakonischen Werk und in der AG der Sozialwerke des Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden (BFP) ist. Im Sommer 2000 wurde Pastor Moll zum Regionalleiter der Regionen Niedersachsen-Ost (Hannover)/ Sachsen-Anhalt (Magdeburg) für den Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden gewählt und wurde damit Mitglied des Präsidiums des „BFP“. Weil ihm die gute Zusammenarbeit der Christen in der Stadt am Herzen lag, engagierte Pastor Moll sich in dem Zusammenschluss der „Christen in Magdeburg – C I M D“, wo er in der Leitung mitarbeitete.
Im Sommer 2007, nach Gründung des Vereins „Verantwortung und Werte“, dessen Geschäftsführer Thorsten Moll ist, erweiterte sich der Dienst in der Öffentlichkeit durch christliche Kulturprojekte, der „Marriage Week“, Unternehmerforen, Gebet mit Politikern und internationalen Begegnungen für die Völkerverständigung mit stärkerem Engagement gegen Weltarmut bei „Opportunity International Deutschland“. Als Botschafter der Landeshauptstadt besuchte Moll mehrmals Magdeburgs Partnerstadt Nashville in den USA.
Die Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt wird gestiftet als Anerkennung für hervorragende ehrenamtliche Tätigkeit von Bürgerinnen und Bürgern im Land Sachsen-Anhalt sowie für eine weit über das normale Maß hinausgehende Erfüllung beruflicher Pflichten. Jede Person hat das Recht, Anregungen zur Verleihung der Ehrennadel an die Vorschlagsberechtigten zu richten. Vorschlagsberechtigt sind die Mitglieder der Landesregierung, der Präsident des Landesverwaltungsamtes, die Landräte sowie die Oberbürgermeister der kreisfreien Städte. Die Ehrennadel zeigt ein achtstrahliges rotes Malteserkreuz sowie das Wappen des Landes Sachsen-Anhalt mit der Umschrift „Ehrennadel des Landes“. Sie wird auf der linken oberen Brustseite getragen.


[Zurück zur Übersicht]