[Mitglieder] - EBU

Evangelische Brüder-Unität
Herrnhuter Brüdergemeine


Eigene Internetseite: [->]

Die Anfänge der Alten Brüder-Unität liegen in Böhmen und Mähren und gehen auf die von Jan Hus ausgehende Reformationsbewegung zurück. Für die 1457 entstandene "Unitas fratrum" sah ihr letzter Bischof Johann Amos Comenius (1592-1670) nach dem Dreißigjährigen Krieg das Ende voraus. Nachkommen dieser "Böhmischen Brüder" gründeten 1722 auf dem Grund und Boden des Grafen Nikolaus Ludwig von Zinzendorf (1700-1760) den Ort Herrnhut. Durch die 1732 von hier ausgehende Missionsarbeit ist die Erneuerte Brüder-Unität zu einer weltweit verzweigten Kirche geworden. Die seit 1731 jährlich erscheinenden "Losungen" wurden zu einem weit verbreiteten Andachtsbuch.

Die Brüder-Unität unterscheidet sich in ihrer Lehre nicht von anderen evangelischen Kirchen. Vielmehr besteht ihre Besonderheit in der gelebten Frömmigkeit, bei der Jesus Christus im Zentrum steht, ihren vielfältigen liturgischen Formen, ihrem reichhaltigen Gesang und einem regen Gemeinschaftsleben. In der Brüdergemeine spielt seit ihren Anfängen die Gemeindediakonie eine zentrale Rolle. Die Partnerschaft mit den aus der Missionsarbeit entstandenen Kirchen der Brüder-Unität in aller Welt bildet ein tragendes Element des kirchlichen Lebens. Trotz der Weltkriege und nationaler Spannungen blieb die Brüder-Unität ein Beispiel ökumenischer Zusammenarbeit im eigenen Kreis und mit anderen Kirchen in vielen Ländern.

Höchstes Organ ist die alle sieben Jahre tagende Unitätssynode. Insgesamt gibt es 19 Unitätsprovinzen, die von eigenen Provinzialsynoden geleitet werden. In der Europäisch-Festländischen Unitätsprovinz gibt es als Leitungsgremium eine 4köpfige Direktion mit Sitz in Herrnhut (Oberlausitz) und Verwaltungssitzen in Bad Boll (Württemberg) und Zeist (Niederlande). Die Bischöfe haben keine kirchenleitende Funktion, wohl aber ein seelsorgerliches Amt. In Sachsen-Anhalt befindet sich der 1767 vom damaligen Leitungssitz Barby aus gegründete Brüdergemeinort Gnadau. Zur Gemeinde gehören heute knapp 300 Mitglieder im Ort und im "Gemeinbereich". In Deutschland zählen etwa 7.250 Schwestern und Brüder zur Herrnhuter Brüdergemeine. Die Europäisch-Festländische Provinz umfasst 30 Gemeinden in Deutschland, Dänemark, Estland, den Niederlanden, Schweden und der Schweiz mit ca. 22.000 Geschwistern. Weltweit gibt es mehr als 720.000 Mitglieder der "Moravian Church".


Kontaktadressen:

Evangelische Brüder-Unität

Direktion, PSF 21, 02745 Herrnhut, Tel./Fax. (03 58 73) 487-0/-99;

Direktion, Badwasen 6, 73087 Bad Boll, Tel./Fax. (0 71 64) 9421-0/-99;

Friedemann Hasting,
Pfarrer der Herrnhuter Brüdergemeine Gnadau
Barbyer Str. 6, D-39249 Gnadau
Tel. (0 39 28) 4000-50
E-Mail: bruedergemeine@gnadau.de
Internet: www.bruedergemeine-gnadau.de und www.gnadau.de

Altenpflegeheim und Kindertagesstätte der Gnadauer Anstalten, Comeniusweg 9, 39249 Gnadau, Tel./Fax. (0 39 28) 451-0/-199
Christliche Grundschule in freier Trägerschaft: www.zinzendorfschule-gnadau.de

[nach oben]